TRC wirkte an der Erarbeitung der Datenbasis für den Verkehrsentwicklungsplan mit. TRC hat dabei die „Motivforschung“ übernommen und über 1000 Personen in Bietigheim-Bissingen zu deren Mobilitätsverhalten und Einstellungen zu Mobilitätskonzepten befragt (stated preferences). Die Auswertung erfolgte dabei nicht nur nach soziodemografischen Kenngrößen, sondern auch nach der Lebensführungstypologie nach Gunnar Otte.